Monatsbrief für Januar erschienen

st_willibrord

[Der heilige Willibrord: Buchmalerei, Trier um 1000]

Die Monatsnachrichten der Kuratie St. Willibrord für Januar 2018 sind erschienen und hier abrufbereit. Wir wünschen viel Freude beim Lesen!

Advertisements

Markusliturgie zu Theophanie in Düsseldorf

t3

Am 7. Januar 2018, zum Fest der Taufe des Herrn (Theophanie), konnten wir in der Erlöserkirche Düsseldorf abermals die Göttliche Liturgie des heiligen Evangelisten Markus feiern. Die Liturgie wurde in deutscher Sprache gesungen, auf der Grundlage einer vertonten Neuübersetzung der Markusliturgie aus dem Griechischen (Codex Rossanensis), besorgt durch die christ-katholischen Geistlichen Ralf Blasberg und Frederik Herzberg.

Die Markusliturgie ist die ursprüngliche eucharistische Liturgie des Patriarchats von Alexandrien. Für die Vermittlung des orthodoxen liturgischen Ethos in den Kulturen des Westens ist sie insofern bedeutsam, als sie in ihrem Aufbau wichtige Parallelen zur überlieferten römischen Liturgie aufweist und mit dieser vermutlich einen gemeinsamen Ursprung teilt (so schon Louis Duchesne).

t1

 

Einladung zum Kennenlernen: Ende Januar in Soest

Kapelle_ev_Frauenhilfe_Soest

Die Christ-Katholische Kuratie St. Willibrord stellt sich Ende Januar in Soest vor. Interessenten sind eingeladen, an einem von zwei Terminen wesentliche Aspekte zum Glaubens- und Kirchenverständnis der Christ-Katholischen Kirche kennen zu lernen.

Zur Auswahl stehen folgende Termine:

  1. Mittwoch, 24. Januar 2018, 19.00 Uhr – und
  2. Freitag, 26. Januar 2018, 19.00 Uhr,

jeweils in der Tagungsstätte Soest der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen e.V., Feldmühlenweg 19, 59494 Soest. Anmeldungen werden erbeten bei Kurat Dr. Daniel Gerte, doch auch Kurzentschlossene sind an beiden Tagen willkommen.

Willkommen in Westfalen!

Das Wort von Gott zum Menschen

nativitas_Iesu_Christi

[Geburt Christi: Giotto di Bondone, ca. 1305]

Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.
(Joh 1,14)

Den dritten Sonntag im Advent sowie die Weihnachtsoktav feiert unsere Kuratie dieses Jahr im Kreis Soest. Sie sind herzlich eingeladen! Nähere Informationen bei Kurat Dr. Daniel Gerte.

Die nächste Eucharistie im Rheinland feiern wir am Sonntag, den 07.01., um 15:00 Uhr (!) in der Stockumer Erlöserkirche (Eichendorffstr. 7, 40474 Düsseldorf; Anfahrtsbeschreibung hier). Am Hochfest Epiphanie (06.01.) ist eine ökumenische Vesper geplant; weitere Informationen folgen.

Ihnen und Ihren Lieben ein frohes, gesegnetes Christfest!

 

Gottesdienste am 1. und 2. Advent

„Tauet, ihr Himmel, von oben, / mögen die Wolken den Gerechten herabregnen.“
(Jes 45,8 Vg)

Theotokos_Cefalu

[hl. Gottesgebärerin: Apsismosaik, Cefalù, Sizilien, ca. 1150]

Wir laden herzlich ein zu unseren nächsten Gottesdiensten:

  • Eucharistiefeier am 1. Adventssonntag (03.12.) um 14:30 Uhr in einer Kapelle unweit von Soest, gefolgt von Kaffee und Kuchen; Informationen bei Kurat Dr. Daniel Gerte (E-Mail: gerte@christ-katholisch.net, Telefon: 0151 52245000)
  • Eucharistiefeier am 2. Adventssonntag (10.12.) um 16:00 Uhr in der Düsseldorf-Stockumer Erlöserkirche (Eichendorffstr. 7, 40474 Düsseldorf; Anfahrtsbeschreibung hier), anschließend gemütliches Beisammensein.

Internationale Diakonenweihe am Bodensee

„So seht euch nun, ihr Brüder, nach sieben bewährten, mit Geist und Weisheit erfüllten Männern aus eurer Mitte um, damit wir sie zu diesem Dienst bestellen.“ (Apg 6,3)

Diakone102017

Am Vorabend des 21. Sonntags nach Pfingsten weihte Bischof Dr. Roald Nikolai Flemestad (Oslo) drei Männer zu Diakonen: Unseren Pastoralen Mitarbeiter Dipl.-Theol. Ralf Blasberg, Prof. Dr. Volker Schulte (Windisch/Schweiz) und Davide Mossenta (Udine/Italien). Die örtliche Presse berichtete.

Die erste heilige Eucharistie mit dem neuen Diakon Ralf Blasberg feiern wir am Sonntag, den 5. November, um 16 Uhr in der Erlöserkirche (Eichendorffstr. 7, 40474 Düsseldorf; Anfahrt).

Diakone2017

[v.l.n.r.: Diakon Davide Mossenta, Diakon Ralf Blasberg,
Bischof Dr. Roald N. Flemestad, Diakon Prof. Volker Schulte]

Axios!   Axios!   Axios!

 

Verleihung der Ehrendoktorwürde an Professor Richard Swinburne

Im Beisein von Gästen aus Wissenschaft, Kirche und öffentlichem Leben wurde am 12. September 2017 in Wien dem orthodoxen Religionsphilosophen und Wissenschaftstheoretiker Prof. Dr. Dr. h.c. Richard Swinburne (Oxford) die Ehrendoktorwürde der Internationalen Akademie für Philosophie (IAP) verliehen. Die IAP ist die älteste Hochschule mit Promotionsrecht im Fürstentum Liechtenstein. Die inzwischen als Video abrufbare Laudatio wurde vom Direktor der IAP, Prof. Dr. Dr. Daniel von Wachter, nach einem Grußwort von S.D. Prinz Nikolaus von und zu Liechtenstein gehalten.

Die Christ-Katholische Kirche war durch Prof. Dr. Dr. Frederik Herzberg, gegenwärtig Forschungsstipendiat an der IAP, vertreten. Er hielt auch die Replik auf Prof. Swinburnes Vortrag The implausibility of the causal closure of the physical bei der anschließenden Tagung über Kausalität, Willensfreiheit, Gottes Handeln.