saint_Willibrord_heilige_Willibrord_bishop-van-Utrecht

Der heilige Willibrord (658-739) gilt als Erleuchter Hollands und Apostel der Friesen. Aus Northumbria (England) stammend, widmete er sich ab 690 mit zwölf Gefährten der Ausbreitung der christlichen Botschaft, insbesondere unter den Friesen, aber auch in anderen Gebieten des nördlichen Mitteleuropa. Unter dem kirchlichen Namen Clemens wurde er 695 vom heiligen Papst Sergius I. zum ersten Erzbischof von Utrecht ernannt, arbeitete kurzzeitig mit St. Bonifatius (dem Apostel der Deutschen) zusammen und gründete 698 das Kloster Echternach bei Trier. Er pflegte gute Beziehungen zum Papst (der damals noch orthodoxer Patriarch des Abendlands war) und zum fränkischen Hof, um möglichst breite, systematische Unterstützung für seine Mission zu erlangen. So legte er den Grundstein für die Verbreitung der Frohen Botschaft weit über Holland hinaus, besonders auch am Niederrhein (durch seinen Gefährten St. Suitbert) sowie im Münsterland (durch den aus seiner Schule stammenden St. Liudger). Sein Gedenktag ist der 7. November.

Advertisements